Porträt von Peter Spuhler

Ich wurde 1959 in Sevilla geboren und habe meine Schulzeit in Zürich verbracht. Verheiratet bin ich mit Daniela Spuhler-Hoffmann. Als Vater von drei Kindern verbringe ich so viel Zeit wie möglich mit Sohn und Töchtern beim Wandern, Tauchen oder Skifahren.

Eishockey war mein Leben. Mit sechs Jahren begann ich meine rund 20-jährige Karriere als aktiver Eishockeyspieler beim Grasshopper-Club Zürich. Heute unterstütze ich die ZSC-Lions und den HC Thurgau als Sponsor.

Mein betriebswirtschaftliches Studium führte mich an die HSG in St. Gallen (1980-1986). Während dieser Zeit habe ich mich auch für die Schweizer Armee eingesetzt. Von 1991 bis 1995 kommandierte ich die Gebirgsgrenadier Kompanie 12; von 1996 bis 2000 war ich Kommandant der Gebirgsfüsilier Kompanie III/148.

1987 trat ich meine Stelle bei der Firma Stadler Fahrzeuge AG an. Nach knapp zwei Jahren hatte ich die Gelegenheit, die Firma mit rund 18 Mitarbeitern und 4.5 Millionen Schweizer Franken Umsatz zu übernehmen. Heute zählt die Stadler Rail Group 18 Standorte in der Schweiz, Deutschland, Polen, Ungarn, Tschechien, Algerien, Weissrussland, Österreich, Italien und den Niederlanden. Sie beschäftigt rund 6’000 Mitarbeitende (davon rund 3'000 in der Schweiz) und erwirtschaftete im Jahr 2013 einen Umsatz von rund 2.5 Milliarden Franken. Die bekanntesten Fahrzeugfamilien sind die weltweit erfolgreichen Doppelstocktriebzüge KISS und der einstöckige Triebzug FLIRT sowie der Gelenktriebwagen GTW und der Regio-Shuttle RS1.

Stadler Rail ist auch ihm Strassenbahnsegment mit der Variobahn und dem Tango erfolgreich unterwegs. Weitere Spezialitäten sind Reisezugwagen und Lokomotiven. Ausserdem ist Stadler Rail weltweit die führende Herstellerin von Zahnradbahnfahrzeugen.

Seit 2006 bin ich Mehrheitsaktionär der Schweizerischen AEBI Gruppe (Burgdorf). Am 24. April 2007 wurde diese mit der deutschen SCHMIDT Gruppe fusioniert. Dadurch entstand eine schlagkräftige Unternehmensgruppe, die hervorragende Landwirtschafts-, Kommunal- und Winterdienstfahrzeuge herstellt und weltweit vertreibt. Mit ihren rund 1’300 Mitarbeitern erzielt die AEBI-SCHMIDT Gruppe einen Gesamtumsatz von jährlich etwa 400 Millionen Franken.

Als grösster Aktionär mit rund 20% der Aktien wurde ich im April 2009 in den Rieter-Verwaltungsrat gewählt. Im April 2011 hat die Rieter-Generalversammlung  der Abspaltung der Division Automotive Systems zugestimmt. Diese wurde als eigenständige Unternehmung am 13. Mai 2011 unter dem Namen Autoneum an die Börse gebracht. Bei Autoneum engagiere ich mich ebenfalls als Verwaltungsrat.